Entdecken Győr

 
Die ungarishe Stadt Győr liegt in Kisalföld, im Nord-Westen Ungarns, mit Thermalquellen und mit viel Grün, wo drei Flüsse zusammentreffen. Ursprünglich eine keltische Siedlung spater unter dem römischen Namen Arrabona, begann ihre Entwicklung zu einer bedeutenden Stadt in Pannonia. Seit 1000 Jahre ist sie auch Bischofssitz, das Bischofstum wurde vom Heiligen Stefan gegründet. Trotz der Feuersbrunst im Jahre 1556 entwickelte sich die Stadt dank der italienischen Baumeister zu einer schönen Stadt der Renaissance.

Der Donauhafen und die Nahe zu Wien brachten Győr im 17. Jahrhundert weiteren Aufschwung zu einer bedeutenden Hannelsstadt. In dieser Zeit begann sich Győr zu einer der schönsten barocken Stadte in Europa zu entwickeln. Die Gebaude können Sie heute, liebevoll renoviert, in der Győrer Altstadt bewundern.

Győr entwickelte sich zu einer STADT MIT ZWEI GESICHTERN, sowohl historisch als auch modern.

Die Umgebung von Győr bietet viele Ausflugsmöglichkeiten:

In die unberührte Natur der Donau Auen, in die Weinberge der umliegenden Ortschaften oder zu dem nur 80 km entfernt liegenden Plattensee. In der Stadt erwarten Sie neben der Altstadt: Museen, Galerien und jedem dritten Sonntag des Monats findet ein grosser Antiquitatenmarkt statt.